Freitag, 07. Juni  2019

Wir sind gerade in Haines

 
Über den Chilkat Pass zur Inside Passage
 
Am Morgen hieß es Abschied nehmen von der beeindruckenden Landschaft des Territoriums Yukon. Wir fuhren entlang des Kluane Nationalparks auf guten Straßen wieder in Richtung Alaska. Unterwegs konnten sich die meisten Tour-Teilnehmer wieder über spannende Tierbegegnungen freuen. Renate und Wolf trafen einen der scheuen Luchse und eine Elchmutter beim Baden. Diesen Glücksfall feierten die beiden bei unserer abendlichen Besprechung mit einer Runde „Häppchen“ für alle.
 
 
An den Million Dollar Falls machten wir eine kleine Wanderung. 46 Stufen hinab! Da hier überall Bärengebiet ist, klopften unsere Herzen natürlich in leichter Aufregung. Schließlich hatten wir erst kurz vorher am Straßenrand einen kapitalen Schwarzpelz gesehen.
 
 
So schön der Spaziergang über den Plankenweg entlang des Wasserfalls auch war, irgendwie war man hinterher erleichtert, wieder im Wohnmobil zu sitzen.
 
 
Unsere Etappe brachte uns hinauf auf 1070 Meter Höhe, auf den Chilkat Pass. Die Fahrt durch das Plateau auf hochalpiner Landschaft war ein Genuß für die Sinne.
 
 
Dann rauschten wir wieder hinab durch dichten Wald und plötzlich wären wir fast in Amerika angekommen, ohne es zu merken, so viel Schwung hatten wir. Alaska hatte uns wieder!
 
 
Welcome to Haines! Dieses Städtchen wurde 1881 von Missionaren gegründet und ist heute eine Hafenstadt auf der langen Perlenkette der Inside Passage. Dieser Seeweg vor der Küste Alaskas erinnert an die berühmte Hurtigroute in Norwegen. Wir werden morgen mitsamt den Wohnmobilen das letzte Teilstück befahren, bis zum nördlichsten Hafen nach Skagway. Am frühen Nachmittag werden wir in See stechen.
 
 
Bis dahin verbringen wir die Nacht an der Wasserkante nahe des kleinen Seglerhafens.
 
 
Kreuzfahrtschiffe ziehen direkt vor der Haustür majestätisch durch den Fjord aber wir schlafen lieber in unseren Wohnmobilen im Oceanside RV Park. Schön ist‘s hier!
 


zurück zum Reisebericht "Kanada-Alaska 2019" ⇒ 

 

 

Nach oben